ZONTA Club Osnabrück Westfälischer Friede (i. G.)

Give Women Wings

ZONTA


ZONTA ist eine weltweite, überparteiliche, überkonfessionelle und weltanschaulich neutrale Organisation, in der sich berufstätige Frauen zusammengeschlossen haben, um benachteiligte Frauen und Mädchen zu unterstützen, begabte Frauen und Mädchen zu fördern und für die Achtung der Menschenrechte und der Gerechtigkeit der Geschlechter einzutreten.


ZONTA-Mitglieder tragen im Beruf Verantwortung und bringen ihr Können und ihre Kontakte ein, um benachteiligte Frauen zu unterstützen, begabte Frauen zu fördern und für die Rechte von Frauen in aller Welt einzutreten.


ZONTA International wurde 1919 in Buffalo, USA, gegründet. Der erste deutsche Club entstand 1931 in Hamburg. Heute ist ZONTA mit über 31.000 Mitgliedern in 65 Ländern aktiv.

Als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) hat ZONTA International bei der UNO seit ihrer Gründung im Jahr 1945 konsultativen Status. Unsere Repräsentantinnen in New York, Genf, Wien, Paris und Straßburg nehmen die Aufgaben in verschiedenen UN-Organisationen wahr:


Außerdem besteht eine Zusammenarbeit mit der WHO (World Health Organization) sowie dem Europarat. In Deutschland ist ZONTA  im Deutschen Frauenrat sowie in vielen Landesfrauenräten vertreten.

Unsere Ziele und Aufgaben - lokal, national und international

ZONTA International engagiert sich weltweit für die Verbesserung der Stellung der Frau in rechtlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht. Wir handeln auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene.  Zu den Zielen gehören auch die Förderung begabter Frauen, besonders in „Frauen-untypischen“ Bereichen sowie die Unterstützung ehrenamtlich engagierter Schülerinnen.



Frauenrechte sind Menschenrechte

ZONTA versucht einerseits mit internationalen Service-Projekten, Not von Frauen zu lindern und Hilfe zu nachhaltiger Selbsthilfe zu initiieren. Andererseits setzt sich ZONTA mit politischem Engagement dafür ein, die Ursachen für Benachteiligungen zu beseitigen. In vielen Ländern geht es dabei zunächst darum, dass Frauen die Menschenrechte, die ihnen zustehen, auch erhalten. Der Zugang zu Gesundheit und Bildung ist hierbei oft der Schlüssel für eine nachhaltige Verbesserung der Situation.


Auch in Deutschland liegen noch viele Aufgaben vor uns, bis Frauen das Ziel der Gleichstellung erreicht haben. Ob Lohngerechtigkeit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Integration von Bürgerinnen und Familien mit Migrationshintergrund oder Frauenarmut im Alter – alles betrifft Frauen, ihre Rechte und ihre gesellschaftliche Situation



ZONTA - ein Frauennetzwerk: engagiert und freundschaftlich

ZONTA International war bereits ein Netzwerk, als es die Bezeichnung noch gar nicht gab. Der Netzwerkgedanke richtet sich dabei sowohl nach außen als auch nach innen.
Unsere Mitglieder sind Frauen in verantwortlichen Positionen in Wirtschaft und Verwaltung, selbständige Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen, die Wissen, Können und Erfahrung auch untereinander einbringen und austauschen.

Die Organisationsstruktur von ZONTA ermöglicht vielfältige Kontakte auf nationaler und internationaler Ebene. Derzeit gibt es weltweit 32 internationale Districts. In Deutschland gibt es aktuell 130 Clubs mit ca. 4.500 Mitgliedern.



Das ZONTA Signet

vereint fünf indianische Symbole, die für den Geist der Service-Organisation stehen. Das Wort ZONTA stammt aus der Sprache der Sioux-Indianer und heißt so viel wie „ehrenhaft und glaubwürdig handeln“


Licht, Sonnenstrahlen und Inspiration


Zusammenhalten


Gemeinsam Tragen (Ausdruck für Service, weltweite Freundschaft und Frieden)


Obhut, Schutz (Menschen erhalten Hilfe, Förderung und Unterstützung)


Integer und vertrauenswürdig handeln



Diesen Werten fühlen wir uns in unserem Handeln und Denken verpflichtet.